Korea Krieg

15.06.2010 11:26

1950 Begann der Koreakrieg. Dieser Krieg wurde durch Nordkoreanische Truppen ausgelöst, welche am 25. Juni 1950 die Grenze zu Südkorea überschritten.

Der tatsächliche Grund für den Koreakrieg war, dass die Amerikaner den Kommunismus bekämpfen wollten. Nordkorea war und ist kommunistisch ausgerichtet. Der "Kalte Krieg" verschärfte zu dieser Zeit den Konflikt zwischen den beiden Anrainerstaaten.

Dem Norden gelang zunächst ein rasches Vorrücken und die Eroberung der fast gesamten koreanischen Halbinsel. Mit Unterstützung der UNO und vor allem der USA gelang es jedoch, den Vormarsch zu stoppen, worauf die Truppen des Südens und seiner Verbündeten bis an die chinesische Grenze vorrückten. China, das ein amerikanisch dominiertes Korea nicht dulden wollte, kam dem Norden zu Hilfe. In diesem nunmehr faktisch amerikanisch-chinesischen Konflikt stabilisierte sich die Front schließlich nahe der Ausgangspositionen. Am 27. Juli 1953 wurde in P'anmunjŏm ein Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet, das eine gegenüber der Vorkriegssituation geringfügig veränderte Demarkationslinie festschrieb. Der Krieg zementierte so die Teilung des Landes.

Nordkorea hatte bei Beginn des Krieges damit gerechnet, dass sich die Bevölkerung des Südens nach dem Angriff auf seine Seite schlagen würde und so der südkoreanische Staat von selbst zusammenbrechen würde. Zwar wurden die Truppen des Nordens zunächst auch freudig begrüßt, jedoch verging diese Sympathie schnell, als die Nordkoreaner in den besetzten Gebieten eine Bodenreform durchführten und die Besatzungstruppen anfingen, diejenigen, die sich dem diktatorischen Regime nicht fügen wollten, zu terrorisieren und zu töten

 

Quelle:    http://de.wikipedia.org/wiki/Demokratische_Volksrepublik_Korea

Bearb.:    Daniel Harisch